01.11.2018 / Communiqués / /

Ist Digitalisierung sozialverträglich?

Am kommenden Dienstag, 6. November findet die letzte Veranstaltung aus der Reihe „Digitalisierung“  statt, welche die CVP des Bezirks Frauenfeld organisiert. Der Anlass mit dem Titel „Ist Digitalisierung sozialverträglich“ wird in der alten Maurerlehrhalle in Frauenfeld durchgeführt.

cvp. Die CVP des Bezirks Frauenfeld lädt alle Interessierten zur ihrer letzen Veranstaltung unter dem Jahresthema „Digitalisierung“ ein. Thema dieses Anlasses ist die Sozialverträglichkeit am Beispiel Bauwesen. Mit dieser Veranstaltung leistet die CVP einen Beitrag an die öffentliche Meinungsbildung. Die Veranstaltung findet am Dienstag, 6. November um 19.30 Uhr der alten Maurerlehrhalle an der Industriestrasse 14 in Frauenfeld statt.

Der Referent, Michael Scheiwiller ist Geschäftsleitungsmitglied der Firma METHABAU, Totalunternehmer, in Amriswil. Er zeigt auf, was sich im Bauwesen im Zuge der Digitalisierung verändert hat, wo keine Veränderungen stattgefunden haben, welches die Chancen sind und ob die Digitalisierung sozialverträglich ist.

Im Anschluss daran moderiert Marlise Bänziger, Stettfurt, die parteiübergreifende Diskussion. Es diskutieren Kantonsrätin Barbara Dätwyler (SP, Frauenfeld), Stefan Geiges (Gemeinderat, CVP, Frauenfeld), Stefan Hanselmann (Gemeinderat, FDP, Müllheim), August Keller (Stadtrat, CVP, Diessenhofen) und Kantonsrat Mathias Tschanen (SVP, Müllheim).

Der Anlass ist öffentlich.

Einladung